ghj

Gott hat mich ergriffen. Vom Islam zum Christentum - Weder Sieg noch Niederlage

von Adrien Mamadou Sawadogo



Verlagstext


Adrien Mamadou Sawadogo stammt aus einer muslimischen Familie aus Burkina Faso.
Als er eines Abends mit seinem Fahrrad nach Hause fuhr, hatte er ein mystisches Erlebnis: Eine Stimme rief ihn bei seinem Namen. Es war Jesus, der ihn aufforderte, Afrikamissionar zu werden. Diese mystischen Erlebnisse wiederholten sich und führten ihn im Alter von zweiundzwanzig Jahren zur Konversion zum katholischen Glauben.
Für seine Familie und die muslimische Gemeinde war dies unfassbar. Sie konnten seinen Entschluss nicht verstehen und erklärten ihn für verrückt.
An seiner Priesterweihe nahmen jedoch auf wunderbare Weise sein Vater und seine Mutter teil. Es sollten aber noch viele Jahre vergehen, bis er seinem Vater von seinen mystischen Erlebnissen mit Jesus erzählen konnte.


Allgemeine Informationen


Hardcover
114 Seiten
ISBN 978-3-9454014-0-8
media maria

Leben mit tausend Sternen. Holen Sie sich das Glück zurück. Es liegt direkt vor ihrer Haustür.

von Beate und Olaf Hofmann



Verlagstext


Rauskommen, den Alltag hinter sich lassen und tief durchatmen. Wer sehnt sich nicht danach? Beate und Olaf Hofmann leben diesen Traum, packen Schlafsäcke, Isomatten und Taschenlampe ein und suchen sich ein idyllisches Plätzchen in der freien Natur. Nächtigen unter Sternen - die Weite des Himmels über sich. Glühwürmchen, den Duft der Bäume und Lagerfeuer-Romantik inklusive.

Beate und Olaf Hofmann nehmen ihre Leser mit auf eine Reise ins Abenteuer. Zwölf Nächte draußen, Freiheit fühlen, zu sich selbst kommen, den anderen neu wahrnehmen. Intensive Gespräche führen. Es gibt so viel zu entdecken, zu lachen, zu lieben und zu leben. Ganz einfach draußen zu Hause sein. Was kann es Schöneres geben?


Allgemeine Informationen


Hardcover
mit Schutzumschlag
und 16-seitigen, farbigen Bildteil
224 Seiten
ISBN: 97838633416884
Leseprobe
adeo

Die Erscheinungen von Kibeho. Maria spricht zur Welt aus dem Herzen Afrikas

von Immaculée Ilibagiza



Verlagstext


Dreizehn Jahre vor dem schrecklichen Völkermord in Ruanda, bei dem mehr als eine Million Menschen getötet wurden, erschien die Jungfrau Maria zunächst drei Schülerinnen, im Folgejahr insgesamt acht Jugendlichen, sieben Mädchen und einem Jungen, in einem abgelegenen Ort im Süden Ruandas.
Die Jungfrau Maria warnte in ihren Botschaften vor dem bevorstehenden Massenmord und teilte den Jugendlichen in Botschaften für die Regierung und die Kirchenführer mit, u. a. wie die Feindschaft unter den verschiedenen Ethnien beendet werden kann.
Zunächst glaubte den Mädchen niemand. Die Mitschülerinnen verspotteten sie und die Lehrer der High School sowie die Vertreter der Amtskirche waren skeptisch.
Als in diesem abgelegenen Ort jedoch ein Wunder nach dem anderen geschah, pilgerten viele der Einwohner Ruandas nach Kibeho – oft in tagelangen Fußmärschen durch den Busch –, da es von vielen Orten aus keine Straßenverbindung gab.
Immaculée Ilibagiza selbst war oft in Kibeho und Zeugin vieler Wunder, die dort geschahen. Sie hat auch die Visionärinnen persönlich kennengelernt.
Die Erscheinungen von Kibeho sind die einzigen Marienerscheinungen in Afrika, die vom Vatikan für die Gesamtkirche anerkannt wurden.


Allgemeine Informationen


Hardcover
mit 16-seitigem Bildteil
256 Seiten
ISBN 978-3-9454013-3-0
media maria

Joni & Ken. Deine Liebe schenkt mir Flügel.

von Ken Tada und Joni Eareckson Tada



Inhalt


Dieses wundervolle Buch handelt von der Liebesgeschichte zwischen Joni und Ken. Allerdings merkt man beim Lesen nur zu deutlich, dass es auch darum geht, Jesus als Paar zu dienen. Dabei ist Joni nicht nur ab dem Hals abwärts gelähmt, sondern Ken leidet zwischendurch unter Depressionen und dann erkrankt Joni auch noch an Brustkrebs. Doch durch all das Leid hindurch bleiben sie Jesus treu ergeben und finden immer wieder zueinander zurück.

Ungezähmt für Jesus. Mein wildes, freies Leben

von Stephan Maag

mit Daniel Gerber



Inhalt


Stephan wächst in einer gläubigen christlichen Familie auf. Doch während seiner Pubertät entfernt er sich immer weiter von Gott – bis dieser ihm ganz fremd ist. Als er Jahre später trotz allen Erfolgs und Wohlstand innerlich leer ist, gibt Stephan Gott eine neue Chance. Und Gott krempelt daraufhin Stephans Leben ganz schön durch. Das passierte nicht von jetzt auch nachher, sondern Stück für Stück. Inzwischen leitet Stephan verschiedenste Evangelisationsveranstaltungen, lebt mit seiner Frau und den Kindern in einer Wohngemeinschaft, in der auch Obdachlose herzlich willkommen sind und durfte schon so manches Wunder miterleben.